Medien



Was ist FORT.CH? - Presserohstoff 1.1.2012


1998 wurde der Verein FORT.CH auf dem geschichtsträchtigen Gotthardpass gegründet. Als Hauptziel wurde der Erhalt eines repräsentativen historischen Festungsdispositivs in den Statuten festgeschrieben.

Aktuell sind über 50 Organisationen als Mitglieder von FORT.CH registriert. Diese umfassen geographisch die ganze Schweiz von Sargans über das Tessin, den Gotthard bis zur historischen Festungsregion St. Maurice und entlang der gesamten West- und Nordgrenze der Schweiz. FORT.CH umfasst sowohl Vereine mit nur einem Bunker als auch Organisationen, die grosse Artilleriewerke besitzen und unterhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Militärgeschichte, Bildung, Forschung, Architektur, Technik und Tourismus finden hier zusammen.

Rund 13'000 Kampf-, Nachschub- und Führungsanlagen sind seit Mitte der 1990-er Jahre für die Schweizer Armeeführung überflüssig geworden. Eine repräsentative Auswahl davon soll der Nachwelt erhalten bleiben. Einschränkend für die Umnutzung für historische Zwecke wirkt meist die Lage der Objekte ausserhalb von Zonen, für die eine oft unmögliche Bewilligung erreicht werden müsste, sowie der finanzielle und personelle Aufwand für den Erhalt und Unterhalt.

Neben dem Austausch von Kontakten, Erfahrungen und Hilfe soll der Tausch von Material innerhalb der Dachorganisation gefördert werden, damit die Mitglieder ihre Anlagen möglichst originalgetreu ausrüsten können. FORT.CH will hier auf der neu gestalteten Website eine Plattform bieten. Die Aufteilung in Regionen mit einer fixen Ansprechperson im Vorstand erleichtert den Kontakt.

FORT.CH ist Ansprechstelle für die Zentralstelle Historisches Armeematerial des Bundes (ZSHAM), die ausgemustertes Festungsmaterial an qualifizierte Museen abgibt. Mittlerweile hat sich in der Schweiz die Einsicht gefestigt, dass Bunker und Festungen Kulturgut der Schweizer (Militär-)Geschichte sind. Es sind Denk- und Mahnmale. Ein immer wichtiger werdender Punkt ist zudem die Werbung – national und international – für die Mitgliederorganisationen. Dabei geht es um finanzielle Unterstützung, um Besucher und Vereinsmitglieder.